Einführung:

Ghostnotes im Hand-to-Hand- Spiel

Setze dich auf die Vorderkante eines Stuhls. Klopfe abwechselnd mit den Fingerkuppen (Taps) der rechten und linken Hand gleichmäßig auf deine Oberschenkel. Achte dabei auf lockere Finger und ein lockeres Handgelenk. Die Sounds sind leise und werden als Fülltöne (Ghostnotes) verwendet. 

 

|: R L R L | R L R L | R L R L | R L R L :|

Das nächste Notationsmodell (Strich-Notation) arbeitet mit kleinen Bindestrichen für jeden Puls und meint genau das gleiche wie das obenstehende. In dieser Notation werden die Körperseiten jetzt nicht mehr notiert. Die Strich-Notation geht davon aus, dass du schon Bescheid weißt und deine Hände immer wechselseitig arbeiten (hand to hand) .Der Erste Strich neben dem Taktbalken bedeutet also: Tap mit der rechten Hand. Der Zweite Strich bedeutet Tap mit der linken Hand usw.

|: - - - -|- - - -| - - - -| - - - -:|


Übungen mit Baßschlägen:

B (= Bassschlag rechts mit der flachen Hand auf die linke Brust, flache Hand, knapp unterhalb dem linken Schlüsselbein)

 

1. Rechte Hand wechselt zwischen Bassschlag B und rechtem Schenkel

( - = Taps). Das Handgelenk der Linken bleibt am Schenkel liegen, die Finger der Linken spielen nur Taps)

01.|: B - - -|B - - -| B - - -| B - - -:|

 

02.mit vorgezogener Eins im Takt4: der 4te Bassschlag wechselt auf die linke Hand:

    |: B - - -|B - - -| B - - B| - - - -:|

 

03.  mit Doubbletime Offbeat im letzten Takt (noch ein Nachschlag auf links):

    |: B - - -|B - - -| B - - B| - B - -:|

 

04.  ... verdichtet: Vorgezogene Eins und Doubletime -Offbeat im Wechsel

    |: B - - B|- - - -| B - - B| - B - -:|

Toni Gruber

 

 

Workshops für Theaterlehrer, Theaterpädagogen und ihre Schüler

 

 

Bitte melden Sie sich direkt beim Veranstalter mit Klick aufs Logo finden.

 

 

 

Sollten Sie selbständig einen Wochenend-Workshop für ihre Zielgruppe planen und einen Kurs mit mir organisieren wollen, dann kontaktieren Sie mich gerne persönlich.