Workshop - Körpersprache

Kursausschreibung
Koerpersprache-Kursausschreibung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 63.2 KB
Ignorieren 1
Ignorieren 1

Wie können wir unsern Schüler(innen) mit einfachen Mitteln dabei helfen, den "Körper" für ihre Figuren zu finden. Wie findet man zu einem Körpergestus, der bedarfsweise stumm, sprechbegleitend, überbordend oder reduziert ist? Was ist die Körpersprache von Hoch- und Tiefstatus?

Zielgruppe: Die Fortbildung richtet sich an Theaterlehrer, Theatergruppen aber auch Interessierte, die einen „sprechenden Beruf“ haben und sich für ihren nonverbalen Ausduck interessieren. Anhand von Textgestaltungen erfahren sie eine Fülle rhetorischer Anregungen für sich selbst. Die Arbeitsergebnisse werden untereinander gezeigt.

Mitbringen: Zum Workshop werden vorbereitete Monologe oder Lyrik mitgebracht und körperlich erarbeitet / vorgeführt.

Ignorieren 2
Ignorieren 2

Inhalte

  • Körper-Sprachtraining als Arbeitsgrundlage
  • praktische Übungen zur Erprobung der Wirkungsweise von Körpersignalen für die Arbeit mit Schüler(innen),
  • Körperausdruck als Zusammenspiel von Text, Mimik, Gestik und und emotinaler Atmung
  • Spiel und Improvisation mit stilisierten und realistischen Körpersprachen,
  • Text und Untertextarbeit mit nonverbaler Kommunikation
  • Glaubwürdigkeit in der psychologisch realen Spielweise
  • Übungen zum maßvollen Umgang mit körpersprachlichen Mitteln unterhalb der Bewusstseinsschwelle
  • Gestaltung vorbereiteter Kurzmonologe oder Gedichte.

Texte: Wir arbeiten und improvisieren zunächst mit kurzen Übungstexten, Reimen, Sprechübungstexten, Nonsens - Gedichten, die das Gedächtnis nicht belasten. Dadurch ist die Konzentration auf die körpersprachlichen Mittel gewährleistet.

Toni Gruber

 

 

Workshops für Theaterlehrer, Theaterpädagogen und ihre Schüler

 

 

Bitte melden Sie sich direkt beim Veranstalter mit Klick aufs Logo finden.

 

 

 

Sollten Sie selbständig einen Wochenend-Workshop für ihre Zielgruppe planen und einen Kurs mit mir organisieren wollen, dann kontaktieren Sie mich gerne persönlich.